Welches SUP Board Zubehör brauche ich?

Welches SUP Board Zubehör brauche ich?

Alles rund um das Thema SUP Board Zubehör und Bestandteile – Wir klären sie auf, welches Zubehör unabdinglich ist!

Viele Anfänger wissen noch nicht genau, welches SUP Board Zubehör passt und ob sich eine Investition in ein neues Paddel oder SUP Board lohnt. Neben Board und Paddel gibt es die Pumpe(für ein aufblasbares Sup auch ISUP genannt), die Finnen welche zur Stabilisierung im Wasser dienen, sowie das Leash(Leine) welches du an deinem Bein befestigst, um dein Board auch bei starkem Wellengang nicht zu verlieren.

 Das beste SUP Board Zubehör

SUP Board Zubehör – Richtig starten!

Viele Anfänger denken sofort an ein SUP Board und das dazugehörige Paddel, welche natürlich die Hauptteile des SUP Sports sind. Es gibt aber noch Kleinteile bzw. Zubehör welches genauso wichtig ist wie das SUP Board selber! Finne, Pumpe und Leash zählen zu den Sup-Zubehör-Teilen welche oft von Anfängern nicht beachtet werden! Wenn sie sich keine großen Gedanken über das SUP Board Zubehör machen wollen, können sie auch ein SUP Board Set nehmen – Diese haben immer das passende Paddel und Zubehör.


 SUP Zubehör im Detail

Hier findet ihr jedes SUP Board Zubehör nach Priorität(von oben nach unten).

  • das SUP BOARD

    Ist das Brett auf welchem ihr steht (→ Stand Up Paddling). Bei der richtigen Auswahl des SUP Board  Zubehör solltet Ihr euch ein Brett aussuchen welches euren Ansprüchen gerecht wird, da manche einfach nur auf flachem Wasser dahingleiten wollen. Andere wiederum wollen ein Brett welches dem klassischen Wellenreiten(Surfen) nahe kommt. Hierzu sollten sie also Ihre Ansprüche kennen um die richtige Form und Länge des Boards auszusuchen!

    Beachten sie dabei, dass ein Board welches mehr Volumen(Länge x Breite x Höhe) hat auch besser auf dem Wasser gleitet da es nicht so tief ins Wasser eintaucht. Solche Bretter sind vor allem für das Touring geeignet aber auch für SUP Yoga. Kurze Bretter mit wenig Volumen richten sich an die klassisch angehauchten Wellenreiter, da sie wendig sind und diese somit  das Board auf jeder Unebenheit einer Welle schnell ausgleichen können. Allround SUP Boards sind die beste Mischung aus den beiden Welten – mit ihnen sind sie in jeder Lage gut vorbereitet.


  •  das SUP BOARD PADDEL

    SUP BOARD ZUBEHÖR
    zu Amazon.de

    Das SUP Board Paddel ist die Verbindung zwischen Wasser und Sportler. Bedenken sie das es grundsätzlich 3 Arten von Paddeln für das SUP-Boarding gibt. Zunächst gibt es das klassische steife Paddel welches sie bereits an ihre Größe angepasst kaufen sollten, da es sich nicht verstellen lässt. Jedoch ist ein Teleskoppaddel die bessere Alternative.Da sie dieses individuell an Ihre Größe anpassen können und sogar an Freunde (ob größer oder kleiner als sie) problemlos verborgen können. Die dritte Art des SUP Paddels ist eine Mischung der beiden eben genannten Paddel → Es ist ein steifes Paddel welches sich in Segmente unterteilen lässt.

    Alles über SUP Padddel finden Sie in userem SUP Paddel Test.

    Paddelblatt

    Das Paddelblatt kann verschiedene Formen haben. Je nach Hersteller können diese rund, länglich, bauchig, gerade, kastenförmig, tropfenförmig oder auch zum Blattzentrum hin konkav verlaufen. Im Prinzip müssen Sie selber herausfinden, welche dieser Formen Ihnen persönlich am besten gefällt.

    Paddelgriff

    Beim Paddelgriff hat sich die T-Form durchgesetzt. Somit wird gewährleistet, dass Sie anhand der Handstellung, jederzeit die Blattstellung genau kontrollieren können.

    Material

    Das Material das zur Verwendung kommt, kann sehr verschieden sein. Es finden sich Paddel aus Aluminium, Glasfaser, Kunststoff, Holz und auch Carbon. Wir raten Ihnen auch hier nicht zum billigsten zu greifen. Allgemein gilt, je billiger das Paddel, desto schlechter die Verarbeitung und die Robustheit. Falls Sie ratlos beim Kauf eines Paddels sind, raten wir Ihnen ein SUP Paddel aus Carbon zu wählen, da diese leicht, aber trotzdem hochwertig sind.

    Verstellbarkeit

    Im Prinzip können Sie zwischen 3-teiligen, Vario und fixen SUP Paddel wählen.
    Falls Sie sich ein iSUP zulegen möchten, ist vielleicht die beste Variante ein 3-teiliges Paddel, da dieses ebenso platzsparend ist wie das iSUP Board. Natürlich gibt es dieses auch in Carbon, allerdings sind die Preise dementsprechend hoch.
    Vario Paddel (max. auf 160 cm schrumpfbar) können an die jeweilige Personen angepasst werden und eignen sich gut wenn Sie von verschiedenen Personen genutzt werden sollen.
    Fixe Paddel sind bekannt für die beste Kraftübertragung und Performance. Der Nachteil hierbei ist allerdings, dass sobald das Paddel an Sie angepasst wurde nur noch auf kleinere Personen als Sie angepasst werden kann.

    DIE SUP PADDEL LÄNGE

    Wenn Sie etwas länger mit Ihrem SUP Board unterwegs sein möchten ist es ratsam das Paddel ein wenig höher einzustellen, da die Körperhaltung aufrecht und die Belastung gering ist.
    Falls Sie Ihr Board sehr sportlich nutzen wollen, wird geraten das Paddel kürzer zu wählen, da Sie mit Ihrem Oberkörper voll im Einsatz sind.

    VARIO SUP PADDEL EINSTELLEN

    Stellen Sie das SUP Paddel vor sich auf und legen Sie Ihren Arm leicht aber ausgestreckt darauf. Wenn Sie das Paddel einstellen und die Clips schließen, achten Sie darauf, dass das Paddelblatt parallel zum Griff ausgerichtet ist. Wenn Sie Anfänger sind, können Sie das Paddel ruhig ein kleines bisschen größer einstellen. Ungefähr bis zur Mitte Ihrer Hand.

    EFFEKTIVER PADDELSCHLAG

    Das A und O bei einem Paddelschlag ist die richtige Körperhaltung und Ausführung. Ihr Körper sollte aufrecht bleiben und das Paddel soll im rechten Winkel (also vertikal) zum Board stehen. Dadurch verhindern Sie eine ungewollte Steuerbewegung auszuführen. Die größte Kraft beim Vorankommen wird durch das Paddelblatt übertragen. Halten Sie mit Ihrem Zugarm (der Arm auf der Seite des Paddels) das Paddel, stabilisieren und stärken Sie Ihre Bewegungen durch den Druckarm und neigen Sie das Board ganz leicht auf die Seite des Paddels. Falls Sie sich ein wenig unbeholfen vorkommen, seien Sie unbesorgt. Im Prinzip ist die Vorwärtsbewegung durch das Paddeln intuitiv. Übung macht den Meister!


  •  die SUP BOARD PUMPE

    Wer ein ISUP (AUFBLASBARES SUP BOARD) hat muss es erst einmal aufpumpen.

    Es gibt unzählige Pumpen auf dem Markt, jedoch gibt es 2 Hauptarten. Die manuellen Handpumpen welche ihr selber bedient oder ein elektrischer Kompressor (brauchen meist einen Stromeingang) der das Board automatisch aufpumpt. Wenn sie einen Kompressor haben, empfehlen wir ihnen trotzdem eine manuelle Handpumpe da diese weniger fehleranfällig, praktisch zum transportieren und benutzen ist.

     


  • das SUP BOARD LEASH 

    Sup board Zubehör

    Wer den SUP Sport ausübt, möchte sein Brett natürlich auch in turbulenten Lagen nicht verlieren. Dazu gibt es Boardleashes welche auch einfach Leash(Leine) genannt werden. Das Leash ist die Verbindung zwischen dem SUP Sportler und dem Brett und es besteht aus einem meist 3-5 mm dickem Seil, welches mittels Klettverschluss am Brett und am Sportler befestigt wird! Da das Board zurückschnellen kann und somit vom Leash eine potentielle Gefahr ausgeht empfehlen wir ihnen einen Schutzhelm und eine Schwimmweste zu tragen.


  • die SUP BOARD FINNE(N)

    SUP BOARD ZUBEHÖR

    Die Finne (manchmal liebevoll auch der Finne genannt) ist ein Stabilisierungselement auf ihrem Board. Es befindet sich auf der Unterseite ihres Boards. Meist werden 1-5 Finnen verwendet. Die Finnen dienen vor allem dem Vorankommen im Wasser. Wenn sie keine Finne(n) hätten, könnten sie zwar paddeln, würden aber nur wenig bis gar nicht vorwärts kommen. Zudem würden sie sich nur im Kreis drehen. Wir empfehlen Ihnen immer mindestens eine Finne am Brett zu haben und ein paar Ersatz-Finnen, da sich diese bei schwierigen Wasserbedingungen ab und an lösen.


  • das SUP BOARD ZUBEHÖR –  Tragehilfen, Schwimmweste, Schutzhelme etc.

    Neben Board, Paddel, Finne und Leash sollten sie auch auf Ihre eigene Sicherheit achten. Der Wassersport ist nicht zu unterschätzen! Sollten Sie ein Anfänger sein empfehlen wir ihnen eine Schwimmweste zu tragen. Zudem sollten Sie einen Schutzhelm tragen, da es im Wasser sehr lange dauern kann bis Hilfe kommt. Es kann sogar passieren, dass niemand merkt, dass Sie in Schwierigkeiten stecken. Also lassen Sie es gar nicht erst soweit kommen und schützen Sie sich immer vorbildlich. Es gibt nichts wichtigeres als die eigene Gesundheit.

    Vergessen Sie nicht, dass es SUP Board Zubehör gibt, welches ab und an verloren geht. → Vor allem Kleinteile wie Finne und Leash gehen öfter verloren. Haben Sie immer einen Vorrat dieser SUP Board Zubehör Teile – mindestens 2 mal mitnehmen! Beachten Sie dies und Sie werden ihren Spaß haben, anstatt am Gewässer Zeit mit unnötiger und meist zu teurer Beschaffungsarbeit zu verbringen.

    Wenn sie ein Isup(aufblasbares SUP BOARD) haben welches Sie aufpumpen können empfehlen wir Ihnen einen hochwertigen und robusten Rucksack für den Transport. Hierzu gibt es spezielle Rucksäcke welche genau auf den SUP Sport ausgelegt wurden. In diesen Spezialrucksäcken passt immer ein SUP Board rein. Je nach Modell bieten diese Rucksäcke auch Platz für ein Paddel, Pumpe und sonstiges Zubehör. Nahezu alle SUP Sportler welche solch einen Rucksack besitzen, möchten ihn nie wieder mehr abgeben müssen, da es ein SUP Board Zubehör ist welches den Transport um einiges erleichtert.