SUP Board YOGA Test – SUP Board kaufen für Yoga

SUP Board YOGA – schon mal davon gehört?

Wenn Sie nie genug von Ihrem SUP Board bekommen können, dann können Sie Stand Up Paddling auch mit Yoga kombinieren – das ganze nennt sich dann SUP Board Yoga. Klingt komisch, aber das ganze ist nichts anderes als Yoga am SUP Board im Wasser. Generell kommt Yoga aus Indien. Der Mensch wird hierbei als ein Reisender gesehen, welcher in der materiellen Hülle des Körpers getragen wird. Der Wagen ist der Körper, der Kutscher der Verstand, die fünf Pferde, die fünf Sinnesorgane, der Passagier die Seele, und das Geschirr wird in dieser Philosophie als Yoga bezeichnet.

Die beliebtesten Sup Boards für Yoga

Welches SUP Board kaufen für SUP Board YOGA?

Wichtig beim SUP Board Yoga ist, dass Sie gerade als Anfänger ein breites und komfortables Board wählen. Ein breites Board mit viel Volumen sorgt dafür, dass Sie stabiler auf dem Wasser stehen. Beispielsweise ein SUP Touring Board wäre deshalb, das am wohl passendste für SUP Yoga Boards. Der große Vorteil eines breiten Boards ist es, dass Ihre Bewegungen im Wasser stabilisiert werden. Durch die Breite des SUP Boards werden die Wellen besser ausgeglichen und bieten eine bessere Standfestigkeit als bei einem schmaleren Board. Wenn Sie aber schon bereits Erfahrung mit Yoga oder dem SUP Board Sport haben, können Sie sich natürlich auch auf etwas schwierigerem Terrain austoben und ein schmaleres Board in Erwägung ziehen.


SUP Board YOGADas Konzept des SUP Board Yoga!

Die Wurzeln des SUP Board Yoga stammen vom Buddhismus und Hinduismus, allerdings wird Yoga auch immer mehr von Menschen westlicher Herkunft praktiziert. Ursprünglich diente die Yogalehre dazu, den Weg zur Selbstvervollkommnung zu ebnen. Zu diesem Weg gehörte es ebenfalls dazu die Begierden zu zügeln und sich selbst zu reinigen. Es gibt sehr verschiedene Sichtweisen über den Sinn von Yoga, da diese je nach Wurzeln und Lehrmeinungen ebenso von der geschichtlichen Entwicklung beeinflusst wurden.


(SUP)-Board-Yoga Richtungen

Wer nun denkt SUP Yoga sei nichts für Ihn/Sie der irrt sich, es gibt nämlich verschiedenste Schulen und Richtungen.

  • Die Hatha Yoga Schule.Eine sehr körperbetonte Art, bei der natürlich auch wenn nötig Hilfsmittel wie Yogagurte eingesetzt werden können, damit den angehenden SUP Yogis die Übungen erleichtert werden.
  • Die Art of Living FoundationWurde im Jahre 1981 durch Sri Sri Ravi Shankar gegründet und ist in über 150 Ländern tätig. Unterrichtet wird ein moderner Mix aus Yoga als tiefgreifende Atemtechniken, Körperübungen als auch die anwendbare Philosophie, welches die Disharmonie als Ursache aller Störungen bezeichnet.
  • Das Sivananda Yogageht auf die beiden Yogameister Swami Sivananda und Swami Vishnudevanandazurück. Hierbei handelt es sich um Yoga, welches mit einem ganzheitlichen Ansatz alle Yoga Systeme integriert und als Weg zur geistiger, körperlicher und spiritueller Gesundheit gelehrt wird.
  • Yoga frei von körperlicher AktivitätBei dieser Art von Yoga, auch als Jnana Yoga und Yoga der Stille bezeichnet, wird das Streben nach Selbsterkenntnis fokussiert. Zu dieser Form gehören ebenfalls Kum Nye (buddhistisches Heilyoga) als auch Yantra Yoga (tibetisches Yoga als Meditationsunterstützung).

Sup board Yoga TestDie von uns angeführten Richtungen werden als traditionell bezeichnet. Natürlich werden im Zuge des Fitness- und Wellness-Trends immer wieder neue Arten des Yogas kreiert, so dass es eine unüberschaubare Anzahl an Yoga Schulen gibt. Wir sind uns aber sicher, dass Sie für sich den richtigen Weg finden werden. Wenn Sie eher mit körperlichen Aktivitäten entspannen können raten wir Ihnen eher zu körperbetontem Yoga. Möchten Sie vollkommene Ruhe genießen, dann bietet sich eher eine meditative Yoga Form an. Vielleicht können Sie bei Ihren lokalen Sup Baord Yoga Anbietern eine Probestunde vereinbaren!


Entspannung pur!

Gerade an freien Tagen können Sie nach einer SUP Board Tour, an einem ruhigen Plätzchen mit SUP Board Yoga, Ihre Beweglichkeit fördern, Muskelblockaden lockern und Ihre innere Mitte finden. Allgemein wird beim Yoga Muskelausdauer, Kraft, Gleichgewichtssinn und Flexibilität trainiert. Durch die Aktivierung von Blut- und Lymphgefäßen, Muskeln, Sehnen und Bändern verbessert sich sogar die Durchblutung.


Mehr Ausgeglichenheit mit SUP Board Yoga!

Yoga hat nachweislich positive Effekte, sowohl auf die physische als auch psychische Gesundheit welche eine beruhigende und ausgleichende Wirkung erzielt. Perfekt um den alltäglich Stress entgegenzuwirken! Mit Meditation und Atemübungen kann das eigene Verhalten gegenüber den Mitmenschen nachhaltig positiver gestaltet werden. Außerdem wird die Körperhaltung verbessert, da die Rückenmuskulatur gekräftigt wird. Nach Ihrer SUP Board Yoga Einheit können Sie sich auf das Board legen und sich vom Wasser treiben lassen um den stressigen Alltag zu entkommen und neue Kraft zu tanken.


Motivation!

Motivation beim SUP Board Yoga ist natürlich auch allemal da, da Sie sehr schnell merken werden, wann die Balance nicht richtig stimmig ist. Spätestens nämlich dann wenn Sie sich im Wasser wiederfinden! SUP Board Yoga wird Sie entspannen und macht riesigen Spaß. Allerdings empfehlen wir Ihnen die Übungen nicht auf eigene Faust, sondern unter der Aufsicht eines erfahrenen Yoga Lehrers zu erlernen, falls Sie sich auf neuem Terrain befinden. Falsch ausgeführte Übungen bergen wie in jedem anderen Sport auch ein hohes Verletzungsrisiko! Noch empfehlenswerter wäre natürlich ein SUP Board Yoga Lehrer. Viel Spaß!